01 Juni 2014

No. 126 Travel: Barcelona (1)

Hallo meine Lieben,

wie versprochen kommt hier der erste Teil meines Travel-Guides.
Insgesamt war ich 5 Tage dort und muss sagen, dass die Zeit nur annähernd gereicht hat um alles zu erkunden. Hätten wir 2-3 Tage mehr gehabt, wäre es vielleicht an manchen Tagen nicht so stressig mit unserem Tagesprogramm gewesen.
Mit dem Wetter hatten wir relatives Glück, da es besonders am Anfang der Woche etwas durchwachsen war mit Sprühregen am Morgen und knalligem Sonnenwetter am Nachmittag. Da wir aber ja eh mehr auf Sightseeing als auf Sonnenbaden aus waren, war das nicht weiter dramatisch. Mit 20-23 °C Außentemperatur war alles optimal.


{Tag 1}
Im Urlaub vor 9Uhr aufzustehen ist ja schonmal gar nichts für mich. Leider war es unvermeidbar und nach ein bisschen Gequengel meinerseits saßen mein Freund und ich im Flieger von Düsseldorf nach Barcelona.
Gegen 12Uhr kamen wir endlich in Barcelona an und machten uns gleich auf den Weg zum Transferbus mit dem schicken Namen {Aerobus}, der uns in die Stadt fuhr. Macht hier bitte nicht den Fehler und nehmt ein teures Taxi! Der Aerobus fährt alle 5 Minuten, hält an vielen markanten Stellen und ihr könnt sofort ein Hin- und Rückfahrticket für 10,20€ kaufen, das für 15 Tage gültig ist.
Wir stiegen an der Endhaltestelle Plaça de Catalunya aus und machten uns auf die Suche nach unserem Hotel. Unseres war ziemlich zentral (leider an einer stark befahrenen Hauptstraße) gelegen, für Citytouren aber optimal. Spart bitte nicht an der Unterkunft! Klar sind zentral gelegene Hotels teurer, aber was bringt euch eins am Rand der Stadt, wo ihr an die Metro gebunden seid, um mal in die Innenstadt zu kommen? Besonders abends hätte ich das sehr unschön gefunden. Wir machten dafür Abstriche bei der Ausstattung des Hotels und wählten das {Hotel Montblanc} mit nur 3 Sternen und nur Frühstück. Selbst letzteres hätte man nicht unbedingt gebraucht, denn in der Stadt findet ihr unzählige Möglichkeiten an ein günstiges und leckeres Frühstück zu kommen.
Nachdem wir uns häuslich eingerichtet hatten, umrundeten wir erst einmal den Plaça de Catalunya und machten uns dann auf den Weg um die berühmte Flaniermeile die Las Ramblas abzulaufen. Ein mit Bäumen gesäumter Boulevard, der eigentlich zu jeder Tages- und Nachtzeit brechend überfüllt ist, nach einer gewissen Zeit aufgrund der Menschenmassen tierisch nervt, aber schlussendlich am schönen Hafen Port Vell endet. Hier machten wir auch endlich eine wohlverdiente Pause und genossen den Ausblick auf's Wasser.

Barcelona 01
Aussicht aus dem 5. Stock unseres Hotels auf die Via Laietana
Barcelona 02 Barcelona 03
Auf den Las Ramblas mit Blickrichtung zum Hafen kommt rechts der Mercat de Sant Josep (auch: La Boqueria) Barcelona 04
Am Ende der Las Ramblas steht das Monumento Colom (Kolumbusdenkmal)
Barcelona 05 Barcelona 06


{Tag 2}
Um mal eine andere Perspektive von dieser riesigen Stadt zu bekommen, machten wir eine kleine Fahrt mit der Seilbahn vom Strand aus zum Aussichtspunkt Miramar J. Costa Llobera auf dem Berg Montjuïc. Für stolze 12,50€ ließen wir uns einmal hin- und zurückfahren. An dieser Stelle spreche ich aber eine Warnung aus: Dieses Teil ist wirklich nur was für Leute, die keine Höhenangst haben! Ihr müsst erst einmal mit einem Glasaufzug den Turm hochfahren und euch dann mit 19 anderen Menschen in eine schwankende Kabine quetschen. Ich persönlich hab da keine Probleme mit, fand aber durch den starken Wind manche Stellen echt bedenklich. Naja, wir haben es überlebt und wurden mit einer "Oase der Ruhe" belohnt. Nach den Menschenmassen unten auf den Straßen eine Wohltat für die Sinne. Leider waren wir an dieser Stelle zu faul um den Montjuïc noch höher bis zur Festung, dem Castell de Montjuïc, zu besteigen. Also ruhten wir uns in den Gärten aus und wurden wenig später vom anhaltenden Sprühregen wieder in die Stadt vertrieben.
Für Menschen, die die Fahrt mit der Seilbahn nicht machen möchten, gibt es übrigens auch einen normalen Weg zum Aussichtspunkt, den man gut zu Fuß bewältigen kann. 
Vom Regen ein wenig durchnässt gingen wir schnurstracks zum überall angepriesenen Shoppingcenter im Hafen Port Vell, dem Maremagnum. Hier findet ihr eine Anzahl an Läden der allgegenwärtigen Marken wie Mango, H&M, Pull&Bear, Bershka etc. Meiner Meinung nach lohnt sich ein Besuch nicht wirklich, da die Läden in der Innenstadt deutlich größer sind und mehr Auswahl haben; für regnerisches Wetter ist es allerdings einen Stopp wert.

Barcelona 07 Barcelona 08 Barcelona 09 Barcelona 10 Barcelona 11
Aussicht auf Port Vell mit dem Maremagnum ganz rechts
Barcelona 12
Auf Augenhöhe mit dem guten Kolumbus
Barcelona 13 Barcelona 14
Die Gärten von Miramar J. Costa Llobera
Barcelona 15

Das waren erstmal die ersten beiden Tage. Ich hoffe, ich konnte euch schonmal einen kleinen Einblick geben und seid gespannt auf Teil 2 meines Travel-Guides!

Kommentare:

  1. Tolle Bilder! Erinnern mich an meinen Kurztrip in Barcelona vor 3 Jahren - tolle Stadt. Übrigens waren wir nur BCT in Japan (hatte ganz vergessen es dir zu schreiben..)

    AntwortenLöschen
  2. Die Aussicht sieht super aus :) Die ganzen Häuser in einer Farbe :) Barcelona ist eine wunderschöne Stadt :) Liebe Grüße, Sylvie ♥
    P.s. Ich würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbeischaust (: Mir folgst oder einfach nen kommentar dalässt :) Freu mich immer :) love-love-love-lov.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Bilder. Einiges ist mir in Erinnerung geblieben :)

    AntwortenLöschen
  4. die fotos sehen wirklich ganz toll aus ;) ich liebe es städte zu knipsen ;D
    allerliebste Grüße
    deine Limi ♥
    von BUNTGEFLUESTER

    AntwortenLöschen
  5. Hallihallo (:

    Oh ich liebe Barcelona ♥ Ich war gerade letzte Woche auch für 5 Tage da (: Ja, du hast recht, das ist zu wenig Zeit :D Mein erster Tag sah lustigerweise genau so wie deiner aus, es ist so eine wunderschöne Stadt und auch wenn die Zeit nicht so lang ist, kann man trotzdem unheimlich viel sehen und lernen (: Die Bilder sind wunderschön geworden, ich war jedoch leider nicht auf der Seilbahn... :(

    Dein Blog ist sehr schön, folge dir mal (: Ich freue mich auf die nächsten Fotos ♥

    Ganz liebe Grüße Sophie ♥
    http://probably2morrow.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. hey :-)
    wow, die ersten 2 bilder sind wirklich wunderschön ! :-) aber auch die anderen sind klasse !
    Liebe Grüße Lea :-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Besuch auf meinem Blog! ♥
Schreib mir doch einen Kommentar, über Feedback freue ich mich immer.

Beleidigungen&Spam werden von mir gelöscht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...